BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Naturräume in Rheinland-Pfalz



Das Gliederungsprinzip

Auf der Karte sieht man das Geflecht von Fließgewässern in Rheinland-Pfalz.

Die naturräumliche Gliederung von Rheinland-Pfalz wurde aufgrund von Geländestudien des Reliefs, der Böden, des Regionalklimas, des Wasserhaushaltes und der Vegetation erarbeitet. Rheinland-Pfalz gliedert sich grob in 16 naturräumliche Gebiete, die wiederum weiterunterteilt werden:

- die niederrheinische Bucht
- das bergisch-sauerländische Gebirge
- der Westerwald
- das Giessen-Koblenzer Lahntal
- der Taunus
- das Mittelrheingebiet
- die Westeifel
- die Osteifel
- das Gutland
- das Moseltal
- der Hunsrück
- das Rhein-Main-Tiefland
- das nördliche Oberrhein Tiefland
- das Saar-Nahe-Bergland
- das pfälzisch-saarländische Muschelkalkgebiet
- das Haardtgebirge

Quelle: http://wildbach.bund-rlp.de/naturschutz_aktiv_an_quellen_und_bachoberlaeufen_in_rheinland_pfalz/wildbaeche_in_rheinland_pfalz/