Sie befinden sich hier:

Projekt Wasserläufer: Biologische Vielfalt an Quellen und Bachoberläufen in Rheinland-Pfalz

 

Wasserläuferprojekt nach sechs Jahren beendet

Unser Wasserläuferprojekt ist mit dem Februar 2018 beendet. Wir danken allen, die mitgemacht haben und sich für den Schutz unserer Quellen in vielfältiger Weise eingesetzt haben!

Dank des großen Einsatzes unserer Freiwilligen wurde in dem Projekt sehr viel im Naturschutz von Quellen erreicht. Dies wurde mit einer Auszeichnung des Wasserläuferprojekts im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt.



Das Wasserläuferprojekt wurde auf der Abschlusstagung am 23.11. an der Universität Landau als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde den Wasserläufern von Dr. Erwin Manz vom MUEEF überreicht.

Große BUND-Tagung 2018 zum Abschluss des Wasserläuferprojekts:

In Kooperation mit der Universität Koblenz-Landau und dem Institut für Grundwasserökologie IGÖ GmbH und dem Ak Quellen und Grundwasser der deutschen Gesellschaft für Limnologie

 






Hier geht es zu einem schönen TV-Beitrag über Quellen, den Timo Fledie von der Redaktion "objektiv - Menschen, Leben, Rheinland-Pfalz" (www.magazin-objektiv.de) zum Wasserläuferprojekt verfasst hat.


Schema "Quellen in der Kulturlandschaft"

 

Infomaterialien zum Thema "Quellen in der Kulturlandschaft"

hier http://e-politik.de/artikel/2013/wissenswerte-biodiversitaet/
gibt es Hintergrundinformationen zum Begriff Biologische Vielfalt.


Faszinierende Färbung: der Feuersalamander


Das Maskottchen der Wasserläufer, der Feuersalamander, kommt in unseren heimischen Bächen vor. Das Weibchen entlässt die Larven in einen Quellbach und zieht sich anschließend in den Wald zurück. Feuersalamanderlarven sind dunkel gefärbt, haben helle Flecke an den Beinansätzen und einen langen Schwanz. Sie atmen über Kiemen.

 

"Wasserläufer" ist auch der Name einer Tiergruppe.





Das Projekt "Wasserläufer" wird vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums über das Bundesprogramm Biologische Vielfalt gefördert. Denn der Schutz für typische natürliche Gewässerlebensräume in unserer Region ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Biologischen Vielfalt. Informationen über das Bundesprogramm finden sich unter www.biologischevielfalt.de




Mit Unterstützung durch das Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF)



Suche

Metanavigation: