Sie befinden sich hier:

Projekt Wasserläufer: Biologische Vielfalt an Quellen und Bachoberläufen in Rheinland-Pfalz

 




Haben Sie Freude an Naturbeobachtung? Möchten Sie mithelfen, unsere Natur zu schützen? Mit den Wasserläufern können Sie

  • die Vielfalt des Lebens in unseren Fließgewässern entdecken
  • einen Blick für einen ökologisch guten Zustand eines Gewässers entwickeln
  • mithelfen, die Fließgewässer ökologisch zu verbessern

Teams aus ehrenamtlichen Helfern beobachten Quellen und Quellbäche und erarbeiten zusammen mit einem Expertenteam Vorschläge zu ihrer ökologischen Verbesserung. Der BUND steht mit Rat und Tat zur Seite und organisiert Treffen und Exkursionen.

Schließen Sie sich dem Projekt zum Schutz von Quellen und Bachoberläufen an! Melden Sie sich beim BUND Rheinland-Pfalz

Große BUND-Tagung 2018 zum Abschluss des Wasserläuferprojekts:

In Kooperation mit der Universität Koblenz-Landau und dem Institut für Grundwasserökologie IGÖ GmbH und dem Ak Quellen und Grundwasser der deutschen Gesellschaft für Limnologie

Ergebnisse aus der Forschung - Erfahrungen aus der Praxis und viel Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion...


Hier gehts zum Anmeldeformular auf der Homepage des BUND Kaiserslautern.






25.11. 2018: BUNDwanderung


im Pfälzerwald zu Quellen bei Landau (Hainbachtal bei Frankweiler)

Die Exkursion findet im Anschluss an die BUND-Quellentagung am 23. und 24.11. in Landau statt. Interessierte sind herzllich eingeladen.

Treffpunkt: 10:00 Uhr Bushaltestelle "Am Schweigert" in Frankweiler (ab Hbf Landau: Regionalbahn nach Albersweiler, Bus 521 nach Frenkweiler), dann geht es ca. 3 - 4 km in das Hainbachtal zu drei verschiedenen Quellen.

Kleine Tour (ca. 6,5 km): von den Quellen zurück nach Frankweiler

Große Tour (ca. 20 km): über die Berge nach Annweiler, von dort mit dem Zug zurück nach Landau.

Mitzubringen: robuste, wetterfeste Kleidung, Getränk/Verpflegung für unterwegs, Geld für Fahrkarte. Einkehr auf halber Strecke oder in Annweile nach Absprache.

Bitte anmelden, 0631 3105863 oder hier per Email.


Hier geht es zu einem schönen TV-Beitrag über Quellen, den Timo Fledie von der Redaktion "objektiv - Menschen, Leben, Rheinland-Pfalz" (www.magazin-objektiv.de) zum Wasserläuferprojekt verfasst hat.


Schema "Quellen in der Kulturlandschaft"

 

Infomaterialien zum Thema "Quellen in der Kulturlandschaft"

hier http://e-politik.de/artikel/2013/wissenswerte-biodiversitaet/
gibt es Hintergrundinformationen zum Begriff Biologische Vielfalt.


Faszinierende Färbung: der Feuersalamander


Das Maskottchen der Wasserläufer, der Feuersalamander, kommt in unseren heimischen Bächen vor. Das Weibchen entlässt die Larven in einen Quellbach und zieht sich anschließend in den Wald zurück. Feuersalamanderlarven sind dunkel gefärbt, haben helle Flecke an den Beinansätzen und einen langen Schwanz. Sie atmen über Kiemen.

 

"Wasserläufer" ist auch der Name einer Tiergruppe.





Das Projekt "Wasserläufer" wird vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums über das Bundesprogramm Biologische Vielfalt gefördert. Denn der Schutz für typische natürliche Gewässerlebensräume in unserer Region ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Biologischen Vielfalt. Informationen über das Bundesprogramm finden sich unter www.biologischevielfalt.de




Mit Unterstützung durch das Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF)



Suche

Metanavigation: